Aktuelle Versionen: ||| Galaxytool: v5.1 ||| Galaxytoolbar: v2.6.32 |||

Toolbar Bedienung (Firefox): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Galaxytool wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Übertragen von Flottenbewegungen)
K (Version 2.5.*)
Zeile 18: Zeile 18:
  
 
= Version 2.5.* =
 
= Version 2.5.* =
''' Hinweis: Version 2.5 ist derzeit noch nicht veröffentlicht worden. Die Bilder weichen deswegen von der derzeit aktuellen Version ab! '''
 
 
 
== Galaxietool Adressen==
 
== Galaxietool Adressen==
  

Version vom 11. Februar 2011, 20:14 Uhr

Optionen aufrufen

Zu Beginn ist die Toolbar noch nicht für eure Bedürfnisse angepasst. Daher müsst ihr als erstes eure Daten in die Optionen eingeben. Klickt dazu im Firefox auf "Extras" und "Add-ons".


Extras.png


Dort findet ihr eine Liste mit allen Erweiterungen, die ihr im Moment installiert habt. Um das Einstellungsmenü zu öffnen, müsst ihr einfach auf den "Einstellungen"-Button klicken.


Add-Ons.png


Ihr könnt alternativ dazu auch einfach mit einen Rechtsklick irgendwo im Darstellungsbereich die Optionen aufrufen.


Rechtsklick.png

Version 2.5.*

Galaxietool Adressen

Zunächst erscheint ein leeres Profil:

Leeres Profil.png


Als erstes muss der Server eures Universums eingetragen werden. Diesen erhält man am einfachsten, indem ihr in euch in euren OGame-Account einloggt, und aus der Adressleiste des Browsers alles ohne das führende "http://" und ohne den Rest hinter der TLD markiert und kopiert:


OGame Servername.png


andromeda.ogame.de - Das ist die Adresse für den OGame Servername.

Im nächsten Textfeld folgt nun der Pfad zur galaxyplugin.php des entsprechenden Galaxietools. Zum Beispiel: http://www.euredomain.de/galaxytool/secret/galaxyplugin.php (wichtig: mit "http://"). Statt ".../galaxytool/..." kann der Pfad auch anders lauten, wenn ihr das Verzeichnis auf dem Server anders genannt habt (wenn ihr es selber eingerichtet habt). Der Webmaster eures Tools kann die Datei aber auch löschen wenn er nicht möchte, dass die Toolbar genutzt wird, oder den Dateinamen abändern. Daher fragt vorher beim Admin an, wie die URL lautet. Im Falle, dass das Tool bei galaxytool-hosting.eu registriert wurde, steht die Galaxytool URL in der Bestätigungsmail, die der Admin nach dem Registrieren des Tools erhalten hat.

Nun muss noch eurer Nutzername und das Passwort von diesem Galaxietool angegeben werden. Keinesfalls sind hier die Spieler-Logindaten von Ogame anzugeben.

Um jetzt eure Eingaben zu prüfen, könnt ihr auf den "Prüfe"-Button klicken. Sollte alles in Ordnung sein, dann erscheint ein grüner Punkt. Wichtig: Bei Galaxietools mit v4.5.4 und darunter kann nur die Galaxietool URL überprüft werden, bei Galaxietools in v4.6 wird zumindest noch die Version des Galaxietools empfangen. Ab v4.7 werden dann auch noch Benutzername und Kennwort geprüft. Sollte beim Prüfen ein Fehler auftreten, so wird euch eine detaillierte Warnmeldung angezeigt und der Punkt im Prüfe-Button wird entweder gelb oder rot. Gelb bedeutet dabei, dass die Galaxytool URL korrekt ist, aber andere Probleme festgestellt wurden, z.B. dass euer Benutzername noch nicht aktiviert wurde, oder dass das Kennwort nicht korrekt ist. Rot bedeutet, dass keine Verbindung zum Galaxytool hergestellt werden konnte.

Abschließend sollte es folgendermaßen aussehen:

Toolbar Optionen.png

Wollt ihr nun noch weitere Galaxietools hinzufügen, müsst ihr auf "Neues Tool" klicken. Es können unendlich viele Galaxietools eingetragen werden. Das Firefox Add-On kann die ausgelesenen Daten von einem Universum auch an mehrere Tools senden.


Neues Tool.png


Es erscheint ein leeres Profil, in das ihr dann die Daten des neuen Tools einspeichern könnt.


Wie man sehen kann, kann man für jedes Galaxietool die Einstellungen, was gesendet werden soll, separat festlegen. Die Option "Übertrage auch den Inhalt von Spielernachrichten" ist standardmäßig ausgeschaltet. Wollt ihr das Nachrichtenarchiv des Galaxietools (erst ab v4.7) nutzen, dann müsst ihr diese Option aktivieren.

Will man ein Galaxietool jedoch wieder löschen, so wählt man dieses im Dropdown-Menü aus und klickt auf den "Löschen"-Button.

Beachtet bitte, dass erst nach dem Klick auf "OK" gespeichert wird. Alle bis dahin gemachten Änderungen können durch einen Klick auf den "Abbrechen"-Button rückgängig gemacht werden.

Statusmeldungen

Sobald die Toolbar eine Galaxieansicht oder Statistiken findet, werden diese automatisch an das entsprechende Galaxietool geschickt. Bei erfolgreichem Absenden der Daten erscheint Ingame ein kleine Statusfenster mit den Informationen was gerade passiert ist.

Toolbar status1.png -> Toolbar status2.png

Toolbar status3.png -> Toolbar status4.png


Wichtig: Die Webseite muss immer komplett geladen sein, ansonsten springt das Skript nicht an! Das kann bei einem langsamen Werbeserver schon zu einem echten Problem werden. OGame Commander-Inhaber dürften damit gar keine Probleme haben.

Plugin Einstellungen

Toolbar Optionen2.png


Statusfenster

Hier könnt ihr die Farbe, Position und das Aussehen des Statusfensters einstellen. Beispielsweise, wenn ihr hier left mit right ersetzt, dann erscheint das Fenster nicht links sondern rechts. Oder anstatt top für oben, kann man das auch ersetzen mit bottom damit das Fenster unten erscheint. Die jeweiligen Zahlen dahinter (Standard sind 10px) bestimmen den Abstand vom Rand also top:10px bedeutet, das das Fenster oben erscheint und einen Abstand von 10 Pixeln vom oberen Rand hat. Der Wert color:white; bestimmt die Farbe des Fensters ... white steht für weiß aber wer es gerne auch in einer anderen Farbe mag, der muss einfach nur white zb. mit black ersetzen. Für das Fenster im iframe (also geöffnete Nachrichten in OGame) gibt es eine gesonderte Eisntellung für die Position, da das Fenster, würde es links stehen, wichtige Informationen überdecken würde.

Debugausgabe

Die Debuganzeige enthält möglicherweise Informationen, die Supportern helfen können, euch bei Problemen zu helfen. Um einen Debug-Output zu erhalten, aktiviert bitte die im Screen markierte Checkbox.


Debug an.png


Dann wird beim nächsten Versuch etwas hochzuladen im Statusfenster der Debugoutput angezeigt:

Ansicht mit einem aktuellen Galaxietool:

Debug mode status xml.png

Ansicht mit einem alten Galaxietool (v4.5.4 oder kleiner):

Debug mode status.png


Dann die Debug-Ausgabe per copy&paste in eine Paste-Ablage befördern (nicht direkt in einen IRC-Channel kopieren!) und das Passwort zensieren (mit neuem Galaxietool nicht mehr nötig). Den Link zu diesem Paste dann weitergeben an den zuständigen Supporter. Anschließend kann der Debug-Modus wieder deakiviert werden.

Abfragen der eigenen OGame Spieler ID

Um Duplikate oder falsch zugeordnete Planeten zu vermeiden fragt das AddOn bei jedem Login die eigene OGame Spieler ID ab. Dabei wird die payment-Seite von OGame aufgerufen. Sollte ihr bei jedem Login wieder ausgeloggt werden, so deaktiviert diese Option. Das verhindert das Ausführen der Abfrage. Für gewöhnlich sollte diese Abfrage immer eingeschaltet bleiben. Habt ihr jedoch Probleme, die payment-seite zu erreichen, weil ihr solche Abfragen beispielsweise durch ein anderes AddOn blockiert, so habt ihr hier nun die Möglichkeit diese Abfrage zu deaktivieren.

Übertragen von Spionageberichten

Spionageberichte werden seit v2.5 automatisch übertragen, jedoch nur die als neu gekenzeichneten. Es ist dabei günstig, in OGame die Option "Vollständige Spionageberichte anzeigen" aktiviert zu haben, sodass mehrere Spionageberichte gleichzeitig gesandt werden können. Ist diese Funktion deaktiviert, so werden die Spioberichte automatisch beim Durchblättern übertragen (egal, ob sie als neu gekennzeichnet sind, oder nicht).

Dabei kann es vorkommen, dass euch folgender Hinweis gezeigt wird:

Fehlende Techs.png


Klickt dann einfach auf OK, und der Techtree öffnet sich und sollte eingelesen werden.


Techtree.png


Versucht danach, die Spioberichte manuell zu übertragen. Es sollte jetzt funktionieren.

Das manuelle Senden funktioniert über das Kontextmenü von Firefox:

Spioberichte senden.png

Übertragen von Flottenbewegungen

Hinweis: diese Funktion benötigt Galaxietool v4.7

Phalanxberichte werden automatisch übertragen, sollte die Option dafür aktiviert sein. Natürlich könnt ihr die Seite auch mittels Kontextmenü übertragen. Dies ist aber nur dann sinnvoll, wenn eine vorherige Übertragung auf Grund fehlender Sprachinformationen fehlschlug.

Um nun auch eigene Flottenbewegungen zu übertragen, müsst ihr das Flottenbewegungsoverlay (auch Eventliste genannt) öffnen. Dann wählt ihr im Firefox Kontextmenü die Option "angezeigte Flottenbewegungen übertragen" aus. Nun solltet ihr die Information erhalten, dass eure Flottenbewegungen übertragen wurden. Dabei ist zu beachten, dass sich ein reguläres Statusfenster nur dann öffnet, wenn ihr den Debug-Modus eingeschaltet habt. Ansonsten erhaltet ihr nur eine verkleinerte Information darüber, sodass das Fenster nicht die Flotten überdeckt.

Version 2.1.*

Folge einfach dem Link